top of page

Wissen Sie... was ein FreeStyle Libre ist?

Monitoring des Blutzuckers mittels einem Sensor

FreeStyle Libre Systeme erlauben eine kontinuierliche Überwachung des Blutzuckers und vereinfachen das Blutzucker-Monitoring im Alltag; sie helfen damit auch, eine bessere Kontrolle des Diabetes zu erreichen. Dies ist eine erhebliche Erleichterung gegenüber einer blutigen Blutzuckermessung durch Stechen. Es gibt verschiedene Versionen der Sensoren.


Flash Glucose Messung (FGM) versus Kontinuierliche Glucose Messung (CGM)


Die FreeStyle Libre Systeme 1 und 2 sind Flash Glucose-Monitoringsysteme, die 2 Komponenten enthalten:

  • Einen kleinen Einweg-Sensor (Grösse wie eine 2 Fr. Münze) mit einer Tragedauer von 14 Tagen, der auf der Rückseite des Oberarms getragen wird. Der Sensor ist wie ein Pflaster, an welchem eine kleine Kanüle hängt, die ins Hautgewebe eindringt und dort fortlaufend die Glucose Werte misst.

  • Ein kompaktes, portables Lesegerät, das die gemessenen Blutzuckerwerte anzeigt: Jedes Mal, wenn der Anwender mit dem Lesegerät über den Sensor scannt, werden die Glucose Daten der letzten 8 Stunden auf das Lesegerät übertragen. Das Scanning ist für die Übertragung der Werte erforderlich.

Der FreeStyle 2 besitzt im Gegensatz zum FreeStyle 1 auch eine Alarmfunktion: dabei vibriert der Sensor bei zu tiefen oder zu hohen Blutzuckerwerten. Praktisch: die meisten Handys können auch als Lesegerät funktionieren, falls sie mit der FreeStyle App kompatibel sind.


Das kleinere FreeStyle Libre 3 System (Grösse wie eine 20 Rp. Münze) ist dagegen ein Kontinuierliches Glucose-Monitoringsystem, d.h., es bedarf kein Scanning durch den Anwender: Die Blutzuckerkurven werden hier automatisch auf ein Handy übertragen. Es gibt kein Lesegerät. Auch der FreeStyle Libre 3 besitzt eine Alarmfunktion.


Eine wichtige Voraussetzung für die Kostenübernahme dieser Systeme durch die Grundversicherung ist eine etablierte Insulintherapie.


41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page